Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Kalien82

Wegen WiFi Hotspot Sonderkündigung?

Kann man aufgrund dem aktuellen Stand des Umstellung eines freien WiFi Hotspot sonderkündigung in Anspruch nehmen
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-05-04T20:27:45Z
  • Mittwoch, 04.05.2016 um 22:27 Uhr
Nein. Denn 1. Ändert sich dadurch nichts an deinem eigentlichen Vertrag (keine Kosten, keine neue Laufzeit und nix) und 2. kannst du das im Kundencenter oder telefonisch deaktivieren.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
89 weitere Kommentare
2016-05-12T08:35:40Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 10:35 Uhr
Fawk:
Kalien82

Auf "DEINER" Box wird gar nichts passieren.

Die Geräte bleiben immer Eigentum von UM und somit können die darauf schalten was sie wollen wenn der Vertrag mit dir dadurch nicht berührt wird (und das ist so der Fall laut meinen Infos)


Wenn dem so wäre, hätten sie die Aktion mit den Infobriefen gar nicht machen müssen. Wegen der Methode sind lt. verschiedenen Presseberichten schon einige Verbraucherschutzverbände aufgeschreckt worden.

Wenn alles so unberührt bleibt, frage ich mich, warum UM keine näheren Infos veröffentlicht.

Ich habe mit dem Laden seit ca. 2007 zu tun und es war schon oft nachher etwas anderst, als es vorher erzählt wurde.
2016-05-12T08:43:53Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 10:43 Uhr
HausHelene

Welche Info fehlt dir denn

Es ist einfach nur den Kunden die tatsächlich panische Angst vor Hacks haben (die so gar nicht möglich sind). Diesen soll die Möglichkeit gegeben werden dem zu widersprechen und diese Kunden zu beruhigen.

Von Verbraucherschutzverbänden wüsste ich nicht welche sich da stark gemacht hätten bisher. Die zucken auch schon wenn eine arme Lidl Verkäuferin mal vergisst den Reduzierten Preis einer Ware nach einer Aktion zu entfernen. Also die können nicht allen ernstes ein Argument sein.

Und es tut mir leid wenn das alles ein wenig lächerlich klingt aber ich schreibe einfach mal so wie mir der Schnabel gewachsen ist also bitte nicht persönlich angegriffen fühlen.
2016-05-12T09:24:01Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 11:24 Uhr
Dazu gibt es einen extra Thread.

Es gibt einfach nur Diskrepanzen zwischen den AGB und den FaQ.

Die entsprechenden Links im Kundencenter werden ohne erkennbare Logik gesetzt und wieder entfernt.

Die Brieflein werden ohne erkennbare Logik verschickt.

Und bei diesem Tohowabu soll ich UM noch irgendwas glauben.

Vor dem Hack habe ich nicht mehr Angst, wie bei der Benutzung des WLANs ansich.

Zum Thema Verbraucherschutz: Schau z.B. einfach mal in Facebook.

Ich bin kein Rechtsanwalt, aber ich kann mir dir Rechtmäßigkeit schwer vorstellen, wenn ich widersprechen muss um etwas nicht zu bekommen.

Zur ursprünglichen Frage des Erstellers habe ich mich ja schon geäußert. Mancher sucht gerne Möglichkeiten um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen.
2016-05-12T09:57:44Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 11:57 Uhr
Tatsächlich muss UM rein gar nichts.

Warum auch? Die Geräte gehören NICHT dem Kunden.

Das scheinen viele immer wieder zu vergessen. In jeder Auftragsbestätigung steht, dass die Geräte zu jedem Zeitpunkt EIGENTUM von UM bleiben und nach Vertragsende zurück gesendet werden müssen.

Rein rechtlich gesehen können die mit ihrem Eigentum machen was sie wollen solange der Vertrag mit dem Kunden nicht berührt wird.

Es ist pure HÖFLICHKEIT, dass man dem Kunden die Wahl lässt.

"Verbraucherschützer warnen vor Insektenspray weil dieses Hautreizungen verursachen kann" - meinst du das?

Man kann die unzählige Beispiele nennen womit sich diese Verbraucherschutzzentralen lächerlich machen, dass ich die niemals irgendwo als Argument einbringen würde. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass jemals jemand mit dem Satz: "Dann gehe ich zur Verbraucherschutzzentrale!" jemals weiter gekommen ist da jeder die lächerlich findet der einmal vernünftig drüber nachdenkt und ein gewisses Maß an Gesetzeswissen hat.

Es tut mit leid aber diese Diskussion ob sie SPOTS schalten dürfen ist klar mit einem: "JA!" zu beantworten.

Sonderkündigungsrecht dagegen ganz klar mit einem: "NEIN!" - aus genannten Gründen
2016-05-12T10:03:32Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 12:03 Uhr
Ich nenne das Privatsphärenbruch in dem man ohne eine Einwilligung an die Geräte ran geht und dann nur ein Info schreiben raus schickt. Mag sein das die Geräte ein Eigentum vom UM sind, aber trotzdem befinden sich diese Geräte in privaten räumen......
2016-05-12T10:12:19Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 12:12 Uhr
Kalien82:
Ich nenne das Privatsphärenbruch in dem man ohne eine Einwilligung an die Geräte ran geht und dann nur ein Info schreiben raus schickt.


In den AGB's (nicht in BGS's für die WiFi-Spots) steht ganz klar, dass Unitymedia Eigentümer der Geräte ist und die darauf Zugriff haben. Das muss sogar so sein, denn Unitymedia muss sicherstellen, dass das Gerät ordnungsgemäß läuft und keine negativen Auswirkungen auf das Netz hat.

Mit den ABG's hat man sich einverstanden erklärt MIT Vertragsabschluss!

Ob sich der WiFi-Spots jetzt von dem Router von Unitymedia geschaltet wird, oder Unitymedia vor der Haustür in einem Schaltkasten einen Power-Router aktiviert, ist für das WLAN-Signal und deren Reichweite egal, auf die privaten Räume gesehen.

Unitymedia muss ja auch nicht den Kunden fragen, ob der einverstanden ist, wenn neue TV-Sender aufgenommen unter verbreitet werden.

Die Möglichkeit, das ganze abschalten zu lassen, wurde ja mehrfach ausführlich beschrieben.

Andreas
2016-05-12T10:38:13Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 12:38 Uhr
Kalien82:
Ich nenne das Privatsphärenbruch in dem man ohne eine Einwilligung an die Geräte ran geht und dann nur ein Info schreiben raus schickt. Mag sein das die Geräte ein Eigentum vom UM sind, aber trotzdem befinden sich diese Geräte in privaten räumen......


Der Standort ist egal. Das ist EIGENTUM von UM. Es macht keinen Unterschied, ob UM einen Verteiler für den Spot vor dem Haus baut oder den Router in deinen Räumen geht. Von deinem Router gehen so oder so WLAN-Signale nach außen - ob das nun die sind, die du selbst nutzt, oder ein separates Signal ist da egal.
2016-05-12T12:07:29Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 14:07 Uhr
Hi,

sorry but I must write this on English because my German is bad. I have more technical questions regarding this Wi-Fi hotspots. As I have understand, UM will use current router and tweak him with SW update to act as two access points with two different IP addresses. But finally horizon router have physicals antennas which send and receive signals. The questions is how that will not reflect to my usage of internet when one or two antennas will serve hotspot and other two-one antennas will used in my house (for 802.11/n router needs 3 antennas). that mean I and my family will receive lower connection with router because of that Wi-Fi hotspot. And the best is that I pay for connection of 120Mb/s (before 150 Mb/s) and I received in best case 78 Mb/s; and how UM will deliver me promised 120Mb/s with Wi-Fi hotspot turned on when they can't deliver more then 80Mb/s?!

Michael
2016-05-12T12:29:56Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 14:29 Uhr
Mikelangelo:
Hi,

sorry but I must write this on English because my German is bad. I have more technical questions regarding this Wi-Fi hotspots. As I have understand, UM will use current router and tweak him with SW update to act as two access points with two different IP addresses. But finally horizon router have physicals antennas which send and receive signals. The questions is how that will not reflect to my usage of internet when one or two antennas will serve hotspot and other two-one antennas will used in my house (for 802.11/n router needs 3 antennas). that mean I and my family will receive lower connection with router because of that Wi-Fi hotspot. And the best is that I pay for connection of 120Mb/s (before 150 Mb/s) and I received in best case 78 Mb/s; and how UM will deliver me promised 120Mb/s with Wi-Fi hotspot turned on when they can't deliver more then 80Mb/s?!

Michael


Hi Mikelangelo,

no one can give you a promise to receive full speed on WLAN. This is only promised on LAN-connections, because there are many ways such as the wireless signal can be disrupted.

Torsten
2016-05-12T12:38:26Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 14:38 Uhr
Hi Torsten,

my post was not about WLAN connection speed, it was about how I see what UM will do. Use same router antennas to serve my WLAN network and Wi-Fi hotspot at same time. And regarding my speed I have that measured with direct cable connection between notebook and Horizon device and in best case I receive 78 Mb/s, but mostly is between 60-70 Mb/s.