Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Kalien82

Wegen WiFi Hotspot Sonderkündigung?

Kann man aufgrund dem aktuellen Stand des Umstellung eines freien WiFi Hotspot sonderkündigung in Anspruch nehmen
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-05-04T20:27:45Z
  • Mittwoch, 04.05.2016 um 22:27 Uhr
Nein. Denn 1. Ändert sich dadurch nichts an deinem eigentlichen Vertrag (keine Kosten, keine neue Laufzeit und nix) und 2. kannst du das im Kundencenter oder telefonisch deaktivieren.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
89 weitere Kommentare
2016-05-05T10:45:34Z
  • Donnerstag, 05.05.2016 um 12:45 Uhr
@Kalien82: Es ist nicht deine Box. Du hast die nur zur Verfügung gestellt bekommen. Die ist Eigentum von UM ubd UM kann damit machen was die wollen.

Und wenn du ein WLAN aktiv hast, möchte ich sehen, wie du sicherstellst, dass das Signal deine Wohnung nicht verlässt.

Und dass du vorher keine Antwort bekommen hast hängt vermutlich eher mit andern Gründen zusammen.
2016-05-05T10:57:22Z
  • Donnerstag, 05.05.2016 um 12:57 Uhr
Kannst du in deiner Mietwohnung machen was du willst oder kann der Vermieter entscheiden.....

Wenn du ein Auto finanzierst kann die Bank auch alles mit deinem Auto machen.......

Man hat in Deutschland auch BGB Rechte. Dann soll unity Media die Box gerne wieder zurück bekommen. Weil hier ein Verdacht, meiner Seite, besteht das ich kein Vertrauen zu derzeit beidseitigen Vertrags steht. Das in dem sogenannten vorab Brief wegen dem Hotspot, kleingedruckt in dem agb steht drin das der Kunde selber haftet wenn jemand unbefugtes anstellt
2016-05-05T11:13:55Z
  • Donnerstag, 05.05.2016 um 13:13 Uhr
Einige Dinge kann der Vermieter durchaus entscheiden.

Und nochmal: Das WLAN Netz für den Wifispot wird vollkommen autark aufgebaut und hat keinerlei Einfluss auf dein Heimnetz. Alles was über das Wifispot-WLAN an Datentransfer läuft, wird direkt Unitymedia zugeordnet ubd nicht dir, weil es auch mit vollkommen anderer IP usw. Läuft. UM widerum könnte dann im Falle von illegalen Aktivitäten anhand der Zugangsdaten ganz einfach den Schuldigen identifizieren und dessen Daten dann an ermittelnde Stellen weitergeben.

Dass du "den Verdacht" hegst, dass du "kein Vertrauen" dazu hast, kannst du ja gern machen und der Nutzung bzw. Teilnahme widersprechen.

Deine Forderung nach Herausgabe von Zugangsdaten für eine wigene Fritzbox wird UM aber m.E. Nicht erfüllen. Warum sollten Sie auch.
2016-05-06T19:11:00Z
  • Freitag, 06.05.2016 um 21:11 Uhr
Ich denke auch, dass hier nur ein Grund für eine Sonderkündigung gesucht wird. Die Argumentation ist doch schon arg dürftig.

Du hast einen Vertrag mit UM und somit bist Du mit den AGBs einverstanden. Dein Modem/Router ist Eigentum von UM und ja UM hat Zugriff darauf. Wenn Du die neue Funktion nicht nutzen willst, steht es dir auf verschiedenen Wegen frei diese zu deaktivieren.

Die Vergleiche mit Wohnung und Auto hinken.

Am besten Du kündigst fristgerecht und versuchst dein Glück bei einem anderen Provider, denke aber das wird schwer...

Zum Thema Hotspot.

Ich habe hier gelesen, dass es ein Schreiben von UM gegeben haben soll. Bis jetzt habe ich noch kein Schreiben erhalten. Wird das nicht flächendeckend eingeführt

Gruß CarNie
2016-05-06T22:19:41Z
  • Samstag, 07.05.2016 um 00:19 Uhr
CarNie:
Ich denke auch, dass hier nur ein Grund für eine Sonderkündigung gesucht wird. Die Argumentation ist doch schon arg dürftig.

Du hast einen Vertrag mit UM und somit bist Du mit den AGBs einverstanden. Dein Modem/Router ist Eigentum von UM und ja UM hat Zugriff darauf. Wenn Du die neue Funktion nicht nutzen willst, steht es dir auf verschiedenen Wegen frei diese zu deaktivieren.

Die Vergleiche mit Wohnung und Auto hinken.

Am besten Du kündigst fristgerecht und versuchst dein Glück bei einem anderen Provider, denke aber das wird schwer...

Zum Thema Hotspot.

Ich habe hier gelesen, dass es ein Schreiben von UM gegeben haben soll. Bis jetzt habe ich noch kein Schreiben erhalten. Wird das nicht flächendeckend eingeführt

Gruß CarNie


Hier wird offensichtlich ein Grund für eine Sonderkündigung gesucht, der zumindest so nicht vorhanden ist. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob eine AGB-Änderung nicht doch ein Sonderkündigungsrecht begründet, aber ich bin kein Jurist.

Da die Briefe als Infopost versendet werden, kann Dein Brief noch kommen, CarNie.

Kalien82: In den neuen AGB steht drin, daß Du haftest, wenn Du die HotSpots widerrechtlich nutzt, zB bei illegalen Downloads.
2016-05-07T09:32:29Z
  • Samstag, 07.05.2016 um 11:32 Uhr
Torsten:
Da die Briefe als Infopost versendet werden, kann Dein Brief noch kommen, CarNie.


Danke für die Info.
2016-05-11T08:34:37Z
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 10:34 Uhr
Mal eine fachliche Frage zu dem Thema: Wenn ich dem WiFi Hitspot wiederspreche, bleibt dann das WLAN Modul deaktiviert, so wie ich es jetzt bei meiner FritzBox konfiguriert habe?

Hintergrund: Die FB steht in einem Netzwerkschrank im Keller, da ist der Empfang eh zu schlecht und das ist ok so. Trotzdem möchte ich den Kanal nicht unnötig mit Rauschen belasten, ich habe ja trotzdem zwei Etagen darüber einen Access Point.
2016-05-11T08:40:01Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 10:40 Uhr
Sja:
Mal eine fachliche Frage zu dem Thema: Wenn ich dem WiFi Hitspot wiederspreche, bleibt dann das WLAN Modul deaktiviert, so wie ich es jetzt bei meiner FritzBox konfiguriert habe?

Hintergrund: Die FB steht in einem Netzwerkschrank im Keller, da ist der Empfang eh zu schlecht und das ist ok so. Trotzdem möchte ich den Kanal nicht unnötig mit Rauschen belasten, ich habe ja trotzdem zwei Etagen darüber einen Access Point.


kurze Antwort: Ja, nach der bisherigen Lesart kannst du sogar ohne Widerspruch das WLAN abschalten, nur kannst du dann früher oder später Wifi-Spot nicht benutzen.
2016-05-12T04:30:39Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 06:30 Uhr
Bis jetzt habe ich noch keinen Brief bekommen. Da mir das Risiko zu groß ist, dass diese "Info-Post" aus irgendwelchen Gründen nicht bei mir ankommt, möchte ich dem jetzt gleich widersprechen. Leider finde ich im Kundencenter nirgends die Möglichkeit dazu. Kann mir jemand sagen, wo genau ich das finde? Schon mal vielen Dank im Voraus.
2016-05-12T07:23:04Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 09:23 Uhr
Kalien82

Auf "DEINER" Box wird gar nichts passieren.

Die Geräte bleiben immer Eigentum von UM und somit können die darauf schalten was sie wollen wenn der Vertrag mit dir dadurch nicht berührt wird (und das ist so der Fall laut meinen Infos).

Durch deine Wohnung gehen dutzende Signale von denen du nichts weißt (es sei denn du lebst in einem Atomschutzbunker und dann ist die Diskussion über das ganze Thema eh unerheblich).

Wenn du mit etwas anderem Probleme hast dann sprich es aus und man kann dir vllt. helfen.

Ansonsten tatsächlich zu einem anderen Provider und da den SPOT gleich mit bekommen.

ALS TIPP: Man kann es deaktivieren, ein Provider hat immer zugriff auf seine eigenen Geräte aber UM wird den Spot nicht schalten wenn du dem widersprichst. Denk einfach mal darüber nach bevor es hier tatsächlich zu Diskussionen kommt die gar nicht nötig sind.